INR Management System - online



Statistik

Allgemeine Nutzer-/Messwert-StatistikAktuell sind 309 Nutzer registriert (freigeschaltet) und es wurden insgesamt 9776 Messungen durchgeführt.



Das INR Management System wurde entwickelt, um die orale Antikoagulanzientherapie zu optimieren. Streng nach dem Motto: "So viel wie nötig - so wenig wie möglich!" wird die Dosierung der Coumadin-Präparate optimiert, der Organismus weniger belastet und der therapeutische Zielbereich nachhaltig erreicht und langfristig eingehalten.

Auf dieser Seite werden wir Sie stets mit neuen Informationen rund um das INR-Management-System online informieren. Sei es Änderungen und Anpassungen am System oder Algorithmus, am Layout oder den Funktionen. Haben sie Ideen, auch diese zu verbessern, so lassen Sie uns das wissen. Schicken Sie uns hierzu eine Email an kontakt@inr-management-system.eu oder hinterlassen einfach einen Beitrag im Gästebuch. Diese Seite ist dahingehend wichtig, da wir davon Abstand halten wollen, Ihnen etwaige Newsletter zukommen zu lassen - diese werden Sie sicherlich schon in ausreichender Menge erhalten.



Nachrichten rund um das INR-Management-System online



Meldung vom: 2015-12-31:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde und Interessenten,

das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu. Es hat sich in diesem Jahr viel getan...

So verzeichnen wir mittlerweile 305 Nutzer, die Zielbereichstreue liegt bei inzwischen 9.562 durchgeführten Messungen mit über 99% immer noch unerwartet hoch. Das zeigt, dass der angewandte Algorithmus seine Arbeit zuverlässig vollzieht und uns es so ermöglicht unser Leben unbeschwert zu genießen.

Für das kommende Jahr wünsche ich Euch allen alles erdenklich Gute, viel Glück, Erfolgt und vor allem Gesundheit. Auf dass uns gute Gerinnungswerte ein weiter unbeschwertes Leben ermöglichen um dieses dann auch in vollen Zügen genießen zu können.

Mit den besten Grüßen
Markus Patten


Meldung vom: 2015-11-24:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde und Interessenten,

heute möchte ich Euch ein erstes Update hinsichtlich der Android-Mobile-App des INR-Management-System online geben.

Am 3. November 2015 habe ich die Test-Phase der Mobile-App gestartet und heute die 4. Messung durchgeführt. Parallel zu meinem regulären Zugang habe ich hierzu einen personalisierten Testzugang erzeugt auf den die App zugreift. Der Zugang und die Ermittlung des Dosierungsvorschlages funktionert bis Dato einwandfrei und fehlerfrei - sowohl im heimischen W-LAN-Netzwerk, als auch von unterwegs über die mobile Datenverbindung meines Handy-Providers.

Insofern bin ich guter Dinge, dass auch die zukünftigen Testmessungen insoweit fehlerfrei verlaufen und ich Euch die App dann voraussichtlich um den Jahreswechsel/Jahresbeginn hier online zur Verfügung stellen kann. Ich halte Euch jedenfalls auf dem Laufenden.

Wenn die Nutzung des INR-Management-System online auch bisher mobil verfügbar war, bestand doch das Manko, dass man die Ansicht doch immer reichlich vergrößern und ständig hin und her scrollen musste. Da ist die Bildschirmführung und Handhabung der App, welche eben speziell für die Nutzung auf dem Handy entwickelt wurde, doch um einiges vorteilhafter. Ihr dürft also gespannt sein.

Liebe Grüße
Markus Patten


Meldung vom: 2015-11-03:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde und Interessenten,

heute gibt es einen ersten Anlass für gute Neuigkeiten...

Die vergangenen Wochen habe ich damit verbracht mir die Programmiersprache Java näher zu bringen und eine Android-Mobile-App entwickelt, mit der es Euch zukünftig möglich sein soll das INR-Management-System auch von Unterwegs aus noch bequemer nutzen zu können.

Die App ist nun fertig gestellt, doch ich bitte Euch noch um ein wenig Geduld da ich diese nun selber erst einmal ausgiebig testen werde. Ich werde Euch hier jedoch gerne darüber auf dem Laufenden halten.

Einen Wehmutstropfen gilt es dennoch auszusprechen.

  • Es wird bei der Android-Mobile-App bleiben, heißt ich bin definitiv außer Stande eine App für Apple-Geräte zu entwicklen.
  • Auch gibt es ein paar Einschränkungen, hinsichtlich der Nutzung der Android-Mobile-App. Diese stellen sich in der Form dar, dass bei Nutzung dieser Dosierungsvorschläge immer nur für eine Woche ausgegeben werden. Ebenso werdet Ihr aktuell weder eine Statistik, noch eine grafische Darstellung der Historie aufrufen können.

Auch beschränkt sich die Android-Mobile-App einzig auf die Nutzungen im angemeldeten Nutzerbereich. Heißt, alles was über Internet ohne Anmeldung einsehbar ist, ist über die App nicht abrufbar. Auch wenn heut zu Tage bald jeder über eine Internetflat an seinem mobilen Endgerät verfügt, diese doch oftmals mit einem Datenvolumen gekoppelt sind und bei Erreichen dieses Volumens die Übertragungsgeschwindigkeit gedrosselt wird. Aus diesem Grund habe ich mich zu diesem Schritt entschieden um das zu transferierende Datenvolumen auf ein Minimum zu beschränken und Eure Datenvolumina nicht all zu sehr zu belasten und in Anspruch zu nehmen. Bedingt des geringen Transfervolumens kann ich Euch jetzt jedoch schon mitteilen, dass die Bearbeitungsgeschwindigkeit im Rahmen der Dosisermittlung enorm schnell ist.

So bin ich nun vielfachem Wunsch nach einer mobilen App für die Nutzung des INR-Management-System nachgekommen und freue mich schon jetzt Euch diese hier und bald zur Verfügung zu stellen. Diese wird dann nach Anmeldung im Menü zum Download bereitstehen... selbstverständlich und wie gewohnt für Euch kostenlos!

In diesem Sinne wünsche Euch allzeit gute Gerinnung und verbleibe
Euer

Markus Patten


Meldung vom: 2015-08-19:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde
liebe Freunde, liebe Interessenten

Jetzt zur Sommerzeit wird auch mal wieder Zeit von mir etwas hören zu lassen. Nicht nur, dass ich Euch allen auf diesem Wege eine angenehme Urlaubszeit wünschen möchte – OK, ich weiß auch, dass bei dem Einen oder Anderen von Euch der Urlaub bereit mehr oder minder gelaufen ist – sondern auch nochmals auf die ein oder anderen Punkte hinweisen möchte.

Wichtig ist natürlich, dass Ihr insbesondere bei den extremen Hitzewellen – und wir werden vermutlich von diesen noch die ein oder andere vor uns haben – ausreichend trinkt. Achtet insbesondere bei diesen Wetterkapriolen auf Eure Gerinnungswerte denn Ihr wisst, dass der Flüssigkeitshaushalt (Schwitzen und trinken) durchaus einen nicht unerheblichen Einfluss auf unsere Gerinnungswerte hat.

Weiter gilt es natürlich am Urlaubsort auf die Gerinnungswerte zu achten – andere Essgewohnheiten, Zutaten und Lebensgewohnheiten führen ebenso zu Schwankungen unserer INR-Werte.

Aber gaaanz wichtig! Laßt Euch trotz alledem den Urlaub nicht vermiesen!

Wer ins Ausland fährt oder fliegt – erkundigt Euch frühzeitig über die Behandlungsmöglichkeiten vor Ort und vor allem die vor Ort zur Verfügung stehenden Antikoagulanzien. Auch wenn wir in einer vereinheitlichen Euro-Union leben heißt dieses noch lange nicht, dass Ihr Eure gewohnten Medikamente vor Ort bekommen könnt. Und es wäre doch wirklich schade, wenn man wegen nicht ausreichend mitgeführten Tabletten den Urlaub vorzeitig abbrechen müsste.

Und dann mal ein paar Zahlen…

  • Wie Ihr oben sehen könnt, so hat unsere Gemeinde mittlerweile die 300er-Marke geknackt. Ich persönlich freue mich über jeden Einzelnen von Euch und heiße auch die Neuankömmlinge herzlich willkommen!
  • Ebenso interessant ist zu sehen, dass wir langsam aber sicher an den 9.000 Messungen kratzen. Aktuell zählen wir 8.921 Messungen.
  • Eine aktuelle Auswertung zeigt, dass das INR-Management-System online derzeit zu einer Zielbereichstreue vom 99.21% reicht – lässt man die Eingewöhnungsphase außen vor erlangen wir sogar eine Zielbereichstreue vom 99.86 % - Werte, die selbst mich immer wieder auf’s neue überraschen. Ich persönlich freue mich vor allem aber darüber Euch mit meinem INR-Management-System online dann doch eine so gute Hilfe zur Hand geben zu können und doch bis Dato jedem Nutzer entsprechend helfen konnte… und gerne auch weiter helfen werde.
  • Diese Plattform wurde seit Gründung sage und schreibe 260.180 mal aufgerufen! Das entspricht monatlich etwa 8.400 Aufrufe - auch darüber bin ich sehr erfreut.
  • Klar ist, dass die meisten Aufrufe aus unserem Lande kommen – aber ebenso kann ich verkünden, dass diese Seite mittlerweile von weltweiten Standorten aufgerufen wurde… bis auf die Antarktis kommen die Klicks von allen Kontinenten.

Und dann muss ich noch einen Wehmutstropfen vergießen… Es kam in der Vergangenheit immer wieder die Frage nach einer Mobile-App für’s Mobiltelefon auf. Sicher habe ich auch diesen Gedanken selber nie ganz aus dem Kopf gestrichen aber muss ganz klar verkünden, dass meine Grenzen, was das Programmieren betrifft, erreicht sind. Was heißt das? Unterm Strich und einfach auf einen Nenner gebracht – es wird keine App für Smartphones geben. Hier stoße ich ganz klar an meine Grenzen. Nicht nur, dass es eine ganz andere Programmiersprache ist, nein – es gibt einfach zu viele Unterschiede zwischen den Betriebssystemen der Hersteller, Bildschirmgrößen, etc. Sicher könnte man die Programmierung auch in Auftrag geben, aber dieses ist mit nicht unerheblichen Kosten verbunden – und mein Ziel ist ganz einfach zu definieren… Ich möchte Euch die Nutzung dieser Plattform so lange wie möglich für Euch kostenlos halten. Das würde bei der Implementierung einer App nicht mehr möglich sein. Und da ich auch keineswegs abschätzen kann, wie oft eine solche App dann tatsächlich zur Anwendung kommen würde, könnte ich noch nicht einmal sagen, zu welchem Preis ich diese dann an Euch verkaufen müsste um dann wieder Plus-Minus-Null auszukommen. Ich bitte daher um Euer Nachsehen und Verständnis. Darüber hinaus ist diese Webseite ja über jedes internetfähige Smartphone verfügbar und kann entsprechend genutzt werden… ich habe es nun selber mehrfach auf diesem Wege genutzt – zuletzt erst, als ich einen halbwöchigen Aufenthalt in der Uni-Klinik Mainz hatte. OK, es mag etwas umständlicher sein als am heimischen PC – man muss die Ansicht vergrößern und dann entsprechend viel scrollen – aber es geht. Ich hoffe auf Euer Verständnis und danke vielmals für selbiges.

Und zum guten Schluss möchte ich nochmals daran erinnern, dass Ihr mir nach der Registrierung den Legitimationsnachweis zukommen lassen müsst. Leider gibt es immer wieder ein paar Leute, die sich registriert haben, aber dann vergessen diesen mir zukommen zu lassen. Daher hier nochmals ein Appell an alle, die sich registriert, aber immer noch keine Freischaltung erhalten haben… sobald mir der geforderte Nachweis vorliegt werde ich auch Euch so schnell wie möglich freischalten. Solltet Ihr nach der Registrierung keine Email erhalten haben schaut bitte im Spam-Filter nach. Und wenn alle Stricke reißen könnt Ihr mir über kontakt@inr-management-system.eu jederzeit eine Email senden – ich helfe Euch dann liebend gerne.

So, allen denen der Urlaub noch bevorsteht – erholt Euch gut und kommt gesund wieder. Und all jenen, welche Ihren Urlaub bereits hinter sich haben – ich hoffe Ihr seid nicht schon wieder urlaubsreif und könnt noch eine Weile von Eurer Erholung zehren.

In diesem Sinne – allzeit gute Gerinnung.
Euer

Markus Patten


Meldung vom: 2014-06-06:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde, liebe Interessenten,

aus gegebenem Anlass möchte ich nochmals eindringlich auf die Nutzungsbedingungen hinweisen. Dieses gilt insbesondere für die Punkte 1 hinsichtlich meiner Person, 3 in Bezug auf die Personen, welche berechtigt sind diese Plattform nutzen zu dürfen, sowie Punkt 4 wegen des erforderlichen Legitimationsnachweises.

Meine persönliche Meinung über die Vorgehensweise der Macumar-Dosierung über den behandelnden Arzt (keine INR-Selbstbestimmung) ist ausreichend bekannt, spielt hier jedoch aktuell keine übergeordnete Rolle. Durchaus kann ich jedoch nachvollziehen, wenn jeder Betroffene diese Plattform nutzen möchte. Dennoch ist der Legitimationsnachweis unabdingbar. Die Risiken einer falschen Dosierung sind nicht außer Acht zu lassen. Und nur wer die Schulung zur INR-Selbstbestimmung absolviert hat ist mit einem vertrauensvollen und verantwortungsbewussten Umgang der zu verabreichenden Blutgerinnungshemmer vetraut.

Insofern bitte ich um Verständnis, dass es in der nahen und fernen Vergangenheit die ein oder andere Registrierungsanfrage - wegen mangelndem Schulungsnachweis - löschen, und die Nutzung des INR-Management-Systems verwehren musste. Wenn ich auch persönlich nicht von der Praxis-Dosierung überzeigt bin, so obliegt die Verantwortung und das damit verbundene Risiko bei dem jeweils behandelndem Arzt. Gewiss mag dieses bei dem ein oder anderen Betroffenen auch andere Beweggründe haben, weshalb diesem oder jenem eine Schulung und die INR-Selbstbestimmung verweigert wurde.

Weniger nachvollziehbar für mich ist jedoch, wenn ich, bedingt einer verweigerten Teilnahme am INR-Management-System aus vorgenannten Gründen, Emails mit persönlichen Beleidigungen erhalte, welche teils mehr als unter die Gürtellinie gehen. Gleiches trifft auf Gästebucheinträge zu, welche von nicht Berechtigten vorgenommen wurden, jedoch einen Wortlaut a lá "Probiere die Scheiße jetzt seit Wochen aus und es funktioniert nicht" aufweisen, welche meinerseits jedoch auch nicht freigeschaltet wurden. Es mag durchaus Betroffene geben, bei denen das INR-Management-System nicht oder nicht in dem Ausmaß funktioniert wie bei dem Großteil - ich selber bin nicht umsonst über die doch guten Ergebnisse überrascht - aber wenn jemand das INR-Management-System nicht nutzen darf und meint dieses jedoch in irgend einer Form und mit Vorspielung falscher Tatsachen diskreditieren zu müssen - da bitte ich dann um Verständnis, dass derartige Gästebucheinträge gelöscht und nicht freigeschaltet werden. Jede konstruktive Kritik und auch jeder negative Eintrag, welcher von Berechtigten berechtigt angebracht wird, wird auch unzensiert veröffentlicht.

Ich bitte jedoch grundlegend von persönlichen Beleidigungen und Beschimpfungen Abstand zu nehmen. Persönlich bringe ich, neben Familie und Beruf, an Freizeit auf um Euch allen das INR-Management-System zur Verfügung zu stellen oder Eure Anfragen nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten. Es wäre schade, wenn diese Zeit durch solch unnötigen Kommentare und Emails beschnitten werden würde.

Ich danken Allen für Euer Verständnis und Eure Fairness, wünsche Euch ein schönes Pfingstwochenende und allzeit gute Gerinnung.

Markus Patten


Meldung vom: 2014-02-15:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde, liebe Interessenten,

mit dem heutigen Beitrag möchte ich Euch die Bedeutung der Kontinuität näher bringen. Die Kontinuität erstreckt sich insbesondere auf die Lebensgewohnheiten, im Speziellen den Flüssigkeitshaushalt. Wie in diversen Themen unter INR-Infos oder Herz-Infos bereits mitgeteilt, hat die tägliche Flüssigkeitszufuhr einen unmittelbaren Einfluss auf die INR-Werte und den erforderlichen Grunddurchsatz der Coumadin-Präparate. Hierzu ein Beispiel, wie es mir aktuell selber widerfahren ist.

Ich bin ein Typ Mensch, der in der Regel relativ wenig trinkt – und damit meine ich jetzt nicht das Thema Alkohol, von dem ich ohnehin sehr selten konsumiere. Morgens ein Pott Kaffee und ein Glas Cola oder Schorle und das war es dann den Tag über bis ich von der Arbeit wieder Heim kam. Diese Angewohnheit war meiner treusorgenden Lebensgefährtin ein Dorn im Auge und so kam es, dass sie mir seid einigen Wochen allmorgendlich eine Flasche fertig machte, welche ich zur Aufgabe bekam, während meiner Arbeitszeit zu mir zu nehmen.

Wasser ist LebenKlar und ohne Zweifel hat sie recht! Gerade in unserer Situation und den krankheitsbedingten Medikamentenkonsum ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr geradezu zwingend erforderlich. Andernfalls laufen wir Risiko, dass unsere Nieren auf Dauer einen schweren Schaden erleiden und wir noch viel größere Probleme bekommen.

Auf die gesteigerte Flüssigkeitszufuhr war mein Körper, und vor allem meine Marcumar-Dosierung, überhaupt nicht eingestellt. Dieses hatte unweigerlich zur Folge, dass die nachfolgende Kontrollmessung einen zu geringen INR-Wert hervorbrachte und die Dosierung entsprechend höher ausgefallen ist. In der Woche hatte ich dann die neuen Trinkgewohnheiten noch nicht in Gänze verinnerlicht und die „verordnete Trinkflasche“ das ein oder andere Mal vergessen. Konsequenz aus einer erhöhten Dosierung und doch wieder verminderten Flüssigkeitszufuhr: Der INR-Wert war in erheblichem Maße erhöht. In der Folgewoche dann das ganze Spiel nochmals, nur im umgekehrten Sinne.

Mittlerweile habe ich mich an die gesteigerte Flüssigkeitszufuhr gewöhnt und vergesse auch meine Trinkflasche nicht mehr – im Gegenteil, ich mache sie mir mittlerweile sogar selber und freiwillig fertig. Und auch meine Gerinnungswerte haben sich wieder stabilisiert. Gewiss hat dieses zur Folge gehabt, dass mein Grunddurchsatz – also der erforderliche Bedarf an Gerinnungshemmer zur Erhaltung eines optimalen Zielwertes – gestiegen ist.

Wie Ihr jedoch seht – einerseits ist damit eindeutig erwiesen, dass die Gerinnungswerte insbesondere auch vom Verhältnis zwischen Flüssigkeitshaushalt und gerinnungshemmender Medikamente, als auch von einem kontinuierlichem Lebensstil abhängig sind. Insbesondere gilt es dieses im Sommer, bedingt des veränderten Flüssigkeitshaushaltes durch Schwitzen, als auch zu Urlaubszeiten zu berücksichtigen.

Solltet Ihr selber diverse Erlebnisse erlebt habt haben und diese mit uns teilen wollen, dann schreibt mir einfach eine Email an kontakt@inr-management-system.eu Gleiches gilt selbstverständlich wenn Ihr Fragen habt oder Informationen zu einem bestimmten Thema wünscht. Gerne werde ich versuchen diese dann ausführlich und verständlich zu erarbeiten und Euch zur Verfügung zu stellen.

Diesen Beitrag findet Ihr ebenfalls unter INR-Infos mit der Rubik Ernährung.

In diesem Sinne wünsche ich Euch noch ein schönes Wochenende und allzeit gute Gerinnungswerte.


Meldung vom: 2014-02-02:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde und Interessierten,

das INR-Management-System online steht Euch nun in diesem Monat seit einem Jahr zur Verfügung. Dieses nehme ich gerne mal als Anlass Euch einen umfassenden Überblick zu geben.

Aktuelle Werte:

Nutzer: 287
durchgeführte Messungen: 7.291
Zielbereichstreue (abs.) - Messungen innerhalb der therapeutischen Zielbereiche (abs.): 7.246
Zielbereichstreue (%) - Messungen innerhalb der therapeutischen Zielbereiche (%): 99.38% Durchschnittliche Veränderung der Wochendosis pro Kopf: -0,5 Tabletten

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und die aktuellen durchschnittlichen Wochendosierungen im Vergleich zu den anfänglich von Euch angegebenen Wochendosierungen angesehen und die daraus resultierende Veränderungen ermittelt. Gewiss gibt es ein paar Nutzer bei denen die Wochendosierung nach oben korrigiert werden musste, aber die grundlegende und überwiegende Tendenz ist eine Reduzierung. Im Schnitt wurde die wöchentliche Korrektur- und Erhaltungsdosis um nahezu eine halbe Tablette pro Kopf gesenkt. Nun, was heißt das im Klartext?

Nun, die übliche Verordnung erstreckt sich über eine 100er-Packung Marcumar, Phenprocoumon, Falithrom, o.ä. Die hierfür anzusetzenden Kosten variieren gewiss je nach Krankenkasse, bei meiner werden hierfür je Packung etwas über 12 € veranschlagt. Diesen Wert (gerundet) werden wir für die weiteren Berechnungen heranziehen.

Bei einer durchschnittlichen Einsparung von 0,5 Tabletten pro Woche und Kopf entspricht dieses, bei gerundet 300 Nutzern des INR-Management-System online, eine Einsparung bei unseren Krankenkassen von, sage und schreibe, 93.600,00 € ! Man beachte jedoch, dass die Zahl der Patienten, welche Blutgerinnungshemmende Präparate wie Marcumar, Phenprocoumon, Falithrom, o.ä. in Deutschland einnehmen müssen, bei rund 500.000 liegt. Somit würde sich eine theoretische Kosteneinsparung von rund 156.000.000,00 € (156 Millionen Euro) einstellen. Hinzukommen die Kosten, welche derzeit bei rund 7 Milliarden Euro je Jahr liegen, die für die Behandlung der Fehldosierungen aufgebracht werden müssen. Bei einer Zielbereichstreue von 99.38% würden auch diese bedeutend geringer ausfallen und die Einsparungen bei unseren Krankenkassen entsprechend höher ausfallen.

Nach nun einem Jahr bin ich selber von den Ergebnissen des INR-Management-System online doch sehr überrascht. Einerseits habe ich mir zur vor die Akzeptanz in diesem Umfang niemals erträumt, andererseits ist es auch für mich doch sehr erstaunlich, dass der von mir entwickelte Algorithmus doch wirklich auf die Vielzahl der Nutzer anwendbar ist. An dieser Stelle danke ich allen treuen Nutzern für Eure Unterstützung und die vielen positiven Kommentare im Gästebuch. Die Ergebnisse zeigen mir, dass ich alles richtig gemacht habe, die Kommentare, dass ich mit meinen Einschätzungen und Erfahrungen nicht allein auf weiter Flur stehe. Und so hoffe ich, dass das INR-Management-System online einer noch weiteren Verbreiterung und einer Vielzahl weiterer Nutzer erfährt.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen weiterhin eine gute Gerinnung, einen schönen Sonntag und alles Gute.

Herzlichst
Markus Patten


Meldung vom: 2013-12-02:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde und Interessenten,

nachdem ich hier längere Zeit keine Aktualisierung angeboten habe hier ein kurzer Überblick!

  • Nutzer: 287
  • Messungen: 7.264
  • Zielbereichstreue: 99.28%
  • Seitenbesucher: 115.592

Das Ergebnis der Zielbereichstreue ist nach wie vor absolut überragend und ich danke allen Nutzern für Ihre rege Teilnahme. Über ein entsprechendes Feedback im Gästebuch und/oder bei Facebook würde ich mich sehr freuen.

Und dann möchte ich über einen aktuellen Bericht in der Rubrik INR-Infos, speziell in der Kategorie "INR-Messung" mit dem Titel "Abweichungen und zulässige Toleranzen" hinweisen. Zu der Idee dieses Berichtes danke ich einem aufmerksamen Mitglied unserer Gemeinde. Solltet Ihr selber auch interessante Themen oder Fragen zur Gesamtthematik der INR-Selbstbestimmung haben, so bin ich für jede Anregung dankbar.

Herzlichst
Euer

Markus Patten


Meldung vom: 2013-09-16:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
Liebe Freunde, liebe Interessenten,

seit Ende Februar 2013 ist nun das INR-Management-System online und am Sonntag konnte der 100.000 Seitenaufruf und Besucher begrüßt werden.Und das in knapp 7 Monaten - fantastisch!

Mit knapp 6.200 durchgeführten Messwerten wurde zudem eine Zielbereichstreue mit einem Schnitt von über 99% erreicht. Ich persönlich bin doch sehr überwältigt - wenn unsere Gemeinde mittlerweile auf 281 Mitglieder angewachsen ist, so kann man doch inzwischen von einem durchweg guten und repräsentativen Ergebnis reden.

Ich wünsche Euch allen eine angenehme Woche und allzeit gute Gerinnung

Euer
Markus Patten


Meldung vom: 2013-09-01:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
Liebe Freunde, liebe Interessenten,

Im Rahmen der Implementierung der Suchfunktion war mir leider ein Fehler unterlaufen, welcher die Neuregistrierung blockierte und diese nicht ordnungsgemäß zum Abschluss brachte.

Dieser Fehler ist nun behoben und die Registrierung kann wieder normal durchgeführt werden. Ich bitte diesen Fehler vielmals zu entschuldigen und danke ebenso vielmals für Euer Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Patten


Meldung vom: 2013-08-18:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
Liebe Freunde, liebe Interessenten,

ich freue mich Euch mitteilen zu können, dass die neu implementierte Suchfunktion nun auf beide Archive zugreift. Bei Eingabe eines Suchbegriffes wird entsprechend im Archiv "Herz-Infos", als auch im Archiv "INR-Infos" nach dem betreffendem Suchbegriff als Wort oder Wortbestandteil gesucht.

Ich hoffe Euch die Suche nach bestimmten Themen somit erleichtern zu können. Solltet Ihr noch weitere Anregungen haben so lasst mir hierzu Eure Idee einfach per Email an kontakt@inr-management-system.eu zukommen.

Euch allen noch einen schönen Sonntag und allzeit gute Gerinnung.

Euer

Markus Patten


Meldung vom: 2013-08-17:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
Liebe Freunde, liebe Interessenten,

wie bereits angekündigt, war es Ziel eine Suchfunktion innerhalb der Seiten des INR-Management-System online zu implementieren. Mit deren Hilfe soll es Euch möglich sein die Archive gezielt nach Schlagwörtern zu durchsuchen.

Ich freue mich Euch mitteilen zu können, dass es mir bereits heute gelungen ist einen Teil umzusetzen. Wie Ihr unterhalb des Hauptmenüs nur unschwer erkennen könnt, so findet Ihr dort bereits das Eingabefeld zur Eingabe Eures Suchbegriffes. Wenn Ihr nun dort einen Begriff eingebt, so werdet Ihr alle Artikel erhalten, die diesen Begriff als Wort oder Wortbestandteil enthalten. Im Augenblick wird hierbei jedoch aktuell nur auf das Archiv der Rubrik "Herz-Infos" zurückgegriffen. Dies bitte ich zu berücksichtigen.

Auch wenn es Ziel ist, auch die Rubrik "INR-Infos" mit in die Abfrage zu integrieren, so scheitert es hier im Augenblick noch an meinen Programmier- und Umsetzungsfähigkeiten. Doch ich verspreche Euch an diesem Problem noch zu arbeiten und informiere Euch, sobald auch diese Umsetzung geglückt ist. Da der Archiv-Umfang von "Herz-Infos" jedoch um einiges umfangreicher als der "INR-Infos" ist hatte ich es vorgezogen das umfangreichere Archiv priorisiert zu verknüpfen.

Ich hoffe Euch so die Handhabung, beziehungsweise Suche nach speziellen Informationen zu erleichtern und wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und allzeit gute Gerinnung.

Euer
Markus Patten


Meldung vom: 2013-08-16:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
Liebe Freunde, liebe Interessenten,

für den Großteil neigt sich der Urlaub dem Ende zu, mancheiner ist bereit - so auch ich - wieder voll im Berufsgeschehen drin. Wichtig ist - Ihr seid alle wieder gesund und munter daheim angekommen.

In der Rubrik Herz-Infos habe ich einen neuen Artikel eingestellt. Dieser behandelt das worst-case-Szenario - "Wenn nichts mehr geht - Kunstherz" doch ich hoffe, dass Ihr alle und so auch Eure Angehörigen davon noch weit entfernt seid. Ich hoffe, dass es mir gelungen ist auch diesen Artikel möglichst verständlich zu halten und wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern.

Weiter mache ich mir gerade Gedanken, wie ich eine Suchfunktion in diese Seiten implementieren kann und werde Euch diesbezüglich auf dem Laufenden halten. Ziel dieser Funktion soll sein, dass Ihr doch, bei dem stetig anwachsenden Informationen, diese schnell und problemlos wiederfindet.

Solltet Ihr selber noch Ideen, Gedanken und Anregungen zur Funktionalität oder Themen haben so könnt Ihr mir jederzeit und gerne eine Email an kontakt@inr-management-system.eu schicken.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen allzeit gute Gerinnung und bleibt gesund.

Mit freundlichen Grüßen
Euer

Markus Patten


Meldung vom: 2013-08-05:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde und Interessenten,

gerade bei den doch recht hohen Temperaturen der vergangenen Tage bekommt man immer wieder gesagt, dass man mehr trinken müsse. Insoweit ist dieses auch richtig und wichtig. Doch was passiert eigentlich wenn man zu viel oder zu wenig Wasser trinkt? Diese Frage bekommt Ihr im aktuellen Bericht unter Herz-Infos erläutert.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag und allzeit gute Gerinnung.

Mit freundlichen Grüßen
Euer

Markus Patten


Meldung vom: 2013-07-29:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde und Interessenten,

Bluthochdruck - ein oftmals im Vorfeld unerkannte Erkrankung mit einer noch recht hohen Dunkelziffer. Dabei kann Bluthochdruck zu lebensbedrohlichen Folgeerkrankungen führen. Außerdem sind bei rund 10% die Ursache für den zu hohen Blutdruck eine Störung des doch recht komplexen Blutdruckregulierungssystems, welche behandelbar sein können. Aus diesem Grund habe ich speziell zu diesem Thema einen neuen Bericht verfasst, welcher jetzt unter Herz-Infos zur Verfügung steht. Euch werden hier 10 grundlegende Fragen zum Thema Bluthochdruck beantwortet.

Sollte Euch selber ein Thema brennend interessieren so könnt Ihr mir dieses gerne per Email an kontakt@inr-management-system.eu benennen. Gerne möchte ich dann versuchen dieses entsprechend aufzuarbeiten und Euch die notwendigen Informationen in verständlicher Form zur Verfügung stellen.

Ich wünsche Euch eine schöne Urlaubszeit und allzeit gute Gerinnung

Euer
Markus Patten


Meldung vom: 2013-07-27:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde und Interessenten,

nachdem wir in der Rubrik Herz-Infos bereits die Themen Thrombose und innere Blutungen erläutert haben, beantworten wir heute die Frage, was eigentlich genau bei einem Herzinfarkt passiert. Hierzu wurde meinerseits auch ein kleines Video mit eingebunden. Ich denke mal, dass es doch viele interessieren wird, was ein Arzt so während der unterschiedlichen Untersuchungen überhaupt sieht - hier im Speziellen geht es um eine Angiographie. Was das ist? Das wird im aktuellen Bereich "Was passiert eigentlich bei einem Herzinfarkt" ebenso erläutert. Auch werden einem viele Dinge und Zusammenhänge, bei Betrachtung des Videos verständlicher und nachvollziehbarer.

Ich wünsche Euch viel Spaß, gesunde Neugier, ein schönes Wochenende und allzeit gute Gerinnung.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Patten


Meldung vom: 2013-07-26:

INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde und Interessenten,

nachdem ich vor kurzem in der Rubrik Herz-Infos über "unseren Feind No.1 - die Thrombose" berichtet hatte, habe ich aktuell einen neuen Beitrag zur Thematik der inneren Blutungen verfasst und hoffe auch diese Thematik ausreichend und verständlich beschrieben zu haben.

Solltet Ihr ein "Wunschthema" haben so könnt Ihr mir dieses gerne mitteilen. Gerne werde ich dann versuchen die notwendigen Informationen zusammen zu tragen und in verständlicher Form zu vermitteln.

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein schönes Wochenende und allzeit gute Gerinnung.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Patten


Meldung vom: 2013-07-24:

Neues Layout nach Facelift

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde, liebe Interessenten,

wie nur unschwer zu erkennen ist, gab es wieder eine kleine Änderung in puncto Layout. Der Banner, oben auf den Seiten des INR-Management-System online, wurde, dank tatkräftiger und kreativer Unterstützung meiner Freundin, ein wenig geliftet und soll so auch optisch doch eher einen Bezug zur Grundthematik dieser Seiten herstellen. Ich hoffe, Euch gefällt das kleine Facelift. Bitte beachtet, dass sich an der Anordnung der Funktionen und an den Funktionen selber nichts geändert hat. Und auch hier gilt - wie eigentlich immer - dass ich für Anregung, Lob und Kritik immer ein offenes Ohr habe.

Wie kürzlich mitgeteilt, gab es dahingehend eine Änderung der Nutzungsbedingungen, dass mit sofortiger Wirkung die Nutzung des INR-Management-System online auch minderjährigen Nutzern in entsprechender Form möglich sein wird. Und ich freue mich, dass von diesem inzwischen auch Nutzen gemacht wurde und die ersten Registrierungen dahingehend abgeschlossen sind. Ich möchte auch Euch und Eure Eltern an dieser herzlich willkommen in unserer Gemeinde heißen und wünsche auch Euch den gewünschten Erfolgt und vor allem eine Entspannung der familiären Situation - wie sich jeder vorstellen kann, ist es für eine Familie doch um einiges belastender wenn es um ein Kind geht, welches für den Rest des Lebens Marcumar, Phenprocoumon, Falithrom o.ä. einnehmen muss, als bei uns Erwachsenen. Im Namen der INR-Management-System online-Gemeinde wünschen wir Euch alles erdenklich Gute.

Abschließend noch zwei Punkte.

  • Einerseits möchte ich auf den neuen Artikel "Thrombose - unser persönlicher Feind No.1" in der Rubrik Herz-Infos hinweisen.
  • Andererseits möchte ich auch nochmals auf die Möglichkeit hinweisen, dass das INR-Management-System online nun seit kurzem auch auf Facebook vertreten ist. Verlinkt Euch durch klick auf "gefällt mir" und Ihr verpasst zukünftig keinerlei Informationen.

Ich wünsche Euch allen eine angenehme Woche und auch weiterhin schönes Wetter und eine gute Erholung. Und denkt bitte daran, dass Ihr bei diesen Temperaturen um einiges mehr trinken müsst!

Mit freundlichen Grüßen
Euer

Markus Patten
Meldung vom: 2013-07-22:

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
meine lieben Freunde und Interessenten,

um noch mehr der Betroffenen erreichen und ihnen das INR-Management-System online zugänglich machen zu können ist es erforderlich zu erfahren, wie die bisherigen Nutzer auf dieses aufmerksam geworden sind. Parallel möchte ich in diesem Zuge die persönliche Einschätzung hinsichtlich der Zielbereichstreue, der Handhabung und eventueller Wünsche Eurerseits abfragen. Insofern es mir möglich sein wird, werde ich Änderungen am Layout oder der Handhabung gerne mit einfließen lassen.

Aus vorgenanntem Anlass habe ich einen kleinen Online-Fragebogen mit 8 Fragen erstellt. Das Ausfüllen dauert keine 5 Minuten und ich würde mich freuen, wenn Ihr – als bisherige Nutzer – Euch diese Zeit mal nehmen könntet.

Der Online-Fragebogen (eine pdf-Datei) kann auch lokal gespeichert und ausgefüllt werden, die Ergebnisse werden per Email an kontakt@inr-management-system.eu gesendet. Mit einem Klick auf Absenden erfolgt dieses automatisch. Den Fragebogen findet Ihr entsprechend unter „System“, dem Menü-Punkt 1.3, der extra hierzu eingerichtet wurde.

Über www.inr-management-system.eu/subnavi/Das-System/Umfrage.pdf gelangt Ihr direkt zu dem Fragebogen.

Ich danke Euch vielmals für Eure Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Patten


Meldung vom: 2013-07-19:

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde und Interessenten,

da sich in den vergangenen Wochen die Anfragen nach einer Nutzung des INR-Management-System online von besorgten Eltern gehäuft haben, habe ich mit Wirkung vom heutigen Tage die Nutzungsbedingungen dahingehend abgeändert, dass minderjährige, bei Vorliegen einer Einwilligungserklärung des/der Erziehungsberechtigten ebenfalls das INR-Management-System online nutzen dürfen. Die Einverständniserklärung liegt hierzu zum Download als PDF-Datei bereit. Als ob es als Erwachsener nicht schon schwer genug ist sich auf die neue Situation anzupassen und mit ihr entsprechend umzugehen, so ist es natürlich für Familien, bei denen ein Kind der Betroffene ist, um ein Vielfaches höher und belastender. Auch diesen Familien möchte ich mit der Änderung der Nutzungsbedingungen die Vorteile des INR-Management-System zu Gute kommen lassen. Bitte beachtet jedoch, dass die Einwilligungserklärung zusätzlich zu den bisher geforderten Nachweisen erforderlich ist.

Die Nutzungsbedingungen, sowohl in der online-Ansicht, als auch in der PDF-Datei zum Download wurden entsprechend mit Wirkung vom 19. Juli 2013 aktualisiert und eingestellt. Die übrigen Punkte der Nutzungsbedingungen bleiben von dieser Änderung unberührt.

Ich wünsche Euch allen eine angenehme Urlaubszeit und allzeit gute Gerinnung.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Patten


Meldung vom: 2013-07-04:

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde
liebe Freunde und Interessenten,

auch ich versuche mit der Zeit zu gehen und mich an die neuen Medien, welche uns das Internet zur Verfügung stellt, anzupassen um so natürlich auch einen weiteren Zuwachs in unserer Gemeinde zu ermöglichen. Wie Ihr also nur unschwer erkennen könnt, befindet sich nun unterhalb des Menüs auch ein Link zur Facebook-Seite. Dies soll Euch nachfolgende Vorteile bringen:

  • Ihr wisst, dass ich ein Verfechter von Newslettern bin und daher auch keine versende. Zukünftig habt Ihr aber dennoch die Möglichkeit keine Nachrichten zu verpassen, denn auch diese werden dann via Facebook kommuniziert. Klickt einfach auf "gefällt mir" und Ihr werdet auf dem Laufenden gehalten.
  • Ihr habt so die Möglichkeit Euren Freunden und Verwandten, Euren Kollegen aus Arbeit und Herzsportgruppe und jedem den Ihr kennt - und wo Ihr denkt, das INR-Management-System online wäre auch was für sie/ihn - via Facebook zu uns führen.
  • Weiter habt Ihr so die Möglichkeit untereinander Eure Erfahrungen im Umgang und der Handhabung des INR-Management-System online auszutauschen.
  • Und zuletzt natürlich ein weiterer Kontaktkanal zu mir für all Eure Fragen und Anregungen, Lob und Kritik.

Ich hoffe auf die Weise unsere Gemeinde weiter anwachsen lassen zu können und vielleicht auch die Verantwortlichen dazu zu bewegen, dass sich in Sachen INR-Selbstbestimmung bald etwas ändern und verbessern wird. Auf jeden Fall sollte jeder Betroffene die Möglichkeit haben seine Gerinnungswerte, mit der gleichen Präzision wie Ihr sie erreicht, steuern können.

Die aktuelle Zielgenauigkeit beträgt aktuell mit den hinterlegten Messwerten sage und schreibe 98.96% - unter'm Strich ein super Ergebnis

Ich wünsche Euch allen weiterhin gute Gerinnung, einen schönen Urlaub und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Euer

Markus Patten
Meldung vom: 2013-06-30:

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde, liebe Interessenten,

der Juni neigt sich dem Ende - das INR-Management-System online gewinnt immer mehr an Leben, was mich persönlich sehr freut und mich in meiner Entscheidung - Euch diese Plattform zur Verfügung zu stellen - bestätigt. An dieser Stelle möchte ich Euch daher für Eure Unterstützung und die immer wieder lieben und netten Gästebucheinträge bedanken. Ohne Euch wäre diese Plattform eine von vielen - dank Euch ist und bleibt sie etwas besonderes und zeigt mir, dass sich auch jede weitere Sekunde, jede Mühe und jeder Einsatz weiterhin lohnt. Danke!

Unter dem Punkt 5.0 INR-Infos, wo Ihr bis Dato immer Informationen zur oralen Antikoagulations-Therapie gefunden habt - und auch weiterhin finden werdet - findet Ihr zukünftig noch einen Unterpunkt 5.1. Unter diesem Punkt findet Ihr eine Zusammenfassung erforderlicher Verhaltensweisen und Tipps, Informationen und einer ausführlichen Liste Vitamin K haltiger Lebensmittel. Ebenso in dieser Bröschüre findet Ihr Informationen zur Thematik eines richtigen Verhaltens bei Über-, bzw. Unterdosierung, Wechsel- und Nebenwirkungen und auch Informationen zu Heparin/Clexane, bzw. Konakion. Die Broschüre könnt Ihr entsprechend als PDF-Datei herunterladen.

In den verschiedenen Bundesländern beginnen in Kürze die Sommerferien, so auch bald hier bei uns in Rheinland-Pfalz. Beachtet hierzu bitte auch nochmals die Reiseinformationen, welche Ihr unter den INR-Infos findet. Und ich würde mich freuen Euch alle dann nach Eurem Urlaub hier wieder wohlbehalten und gesund anzutreffen.

Solltet Ihr noch Themen und Anregungen, Lob und Kritik haben, so lasst mich dieses wissen - entweder durch eine kurze Email oder einen entsprechenden Gästebucheintrag.

Ich wünsche Euch alles Gute, einen schöne Urlaub und allzeit gute Gerinnung.

Mit freundlichen Grüßen
Euer

Markus Patten
Meldung vom: 2013-06-16:

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
meine lieben Freunde und Interessenten,

hier erst einmal ein aktueller Status:
Derzeit freue ich mich über den doch weiterhin reichlichen Zuwachs in unserer nicht mehr ganz so kleinen Gemeinde, welche inzwischen auf 265 Mitglieder angewachsen ist. Mit insgesamt 2.496 registrierten Messungen haben wir eine aktuelle, bereinigte Zielbereichstreue von 98.65% erlangt. Ein wirklich beachtliches Ergebnis. An dieser Stelle möchte ich Euch allen für Eure Unterstützung danken.

Leider muss ich jedoch auch nochmals darauf hinweisen, dass Ihr nach Eurer Registrierung, solltet Ihr keine Email in Eurem Posteingang finden, unbedingt Euren Spam-Ordner prüfen müsst. Es gibt da im Augenblick den ein oder anderen Neubeitritt, von dem ich noch keinen Nachweis erhalten habe. Ohne diesen ist es mir leider nicht möglich Euch Euren Zugang freizuschalten und Euch Eure Zugangsdaten mitzuteilen. Die betreffenden Interessenten habe ich zwischenzeitlich nochmals gesondert eine Email geschickt, welche jedoch vermutlich ebenso im Spam-Ordner gelandet ist. Daher meine Bitte - prüft Eure Spam-Ordner und gebt gegebenenfalls die Domain inr-management-system.eu frei, damit Ihr zukünftige Emails umgehend erhaltet. Danke vielmals.

Und jetzt, wo so langsam der Sommer naht, da kommt auch wieder das Verlangen nach Urlaub auf. Wer im Umgang mit den oralen Gerinnungshemmer noch nicht so erfahren oder einfach neugierig ist, so schaut einfach unter den INR-Infos Euch nochmals die Hinweise im Bezug auf Urlaub und Ernährung an. Gerne freue ich mich auch über Euer Feedback, wenn ich dann doch hoffentlich aus dem Urlaub gesund und munter zurück gekehrt seid. Auch wenn Ihr mir dann von Euren Erfahrungen berichtet oder noch den ein oder anderen Tipp habt, so freue ich mich über Eure Anregungen. An dieser Stelle wünsche ich Euch auf jeden Fall schon einmal eine schöne Zeit und gute Erholung. Und denkt dran - Ihr könnt das INR-Management-System online auch vom Hotelrechner oder vom internetfähigen Handy aus nutzen - achtet jedoch bitte bei der Nutzung des Handys darauf, dass Euch von Eurem Anbieter eventuell Nutzungskosten für die Verbindung aus dem Ausland berechnet werden.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag und weiterhin allzeit gute Gerinnung.

Mit freundlichen Grüßen
Euer

Markus Patten
Meldung vom: 2013-06-02:

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde, liebe Interessenten,

ich danke vielmals für die zustimmenden Worte im Gästebuch, bezüglich der implementierten Statistiken und der grafischen Aufarbeitung dieser. Es freut mich sehr zu lesen, dass diese von Euch entsprechend positiv auf- und angenommen wird. Es war ein hartes Stück arbeit aber abschließend kann ich sagen, dass sich alle Mühen gelohnt haben. Danke!

Ebenso danken möchte ich Euch allen für Euer nach wie vor reges Interesse und die Regelmäßigkeit in der Ihr immer wieder kommt um Euch Euren persönlichen Dosierungsvorschlag geben zu lassen. Es macht richtig Freude zu sehen, wie diese Plattform und mein INR-Management-System online an Leben gewinnt.

Wie Ihr sehen könnt, durften wir inzwischen über 250 Mitglieder und Teilnehmer in der INR-Management-System online-Gemeinde begrüßen. An dieser Stelle möchte ich alle "Neuankömmlinge" recht herzlich willkommen heißen. Bei dem ein oder anderen neu registrierten Nutzer fehlt mir jedoch nach wie vor der Schulungsnachweis zur INR-Selbstbestimmung. Die betreffenden Nutzer habe ich diesbezüglich auch angeschrieben - doch hier ist meine Befürchtung, dass Ihr meine Email nicht direkt erhalten habt, sondern diese in Euren SPAM-Ordnern gelandet ist. Daher bitte ich um Verständnis, dass ich nochmals darauf hinweisen muss, dass solltest Ihr keine Bestätigungs-Email zu Eurer Registrierung erhalten haben, so seht bitte unbedingt im SPAM-Ordner nach. Sollte die Email dort gelandet sein empfehle ich Euch die Domain inr-management-System.eu in Euren SPAM-Einstellungen freizugeben. Die Bestätigungsemail zur Registrierung wird automatisch und zeitgleich mit Eurer Registrierung versendet. Sobald ich die betreffenden Nachweise erhalten habe werde ich Euren Zugang freischalten und Euch das Initialkennwort für die Anmeldung am INR-Management-System online per Email zukommen lassen.

In diesem Zusammenhang möchte ich Euch bitten, bei Anlegen Eurer Stammdaten, unbedingt auf die Korrektheit der Angaben, insbesondere derer des therapeutischen Zielbereichs, zu achten. Nur wenn diese Daten korrekt hinterlegt sind ist das INR-Management-System online in der Lage, Euch eine Dosierung vorzuschlagen, welche nicht nur in Punkte Dosis angemessen ist, sondern auch in der Tablettenverteilung. Solltet Ihr Probleme mit dem Anlegen der Stammdaten haben könnt Ihr mir die angefragten Informationen gerne per Email zukommen lassen - gerne werde ich diese dann schnellst möglich für Euch einpflegen und gebe Euch dann Bescheid, sobald dieses erfolgt ist.

Grundlegend stehe ich Euch selbstverständlich und gerne für Fragen zum INR-Management-System online und zur grundlegenden Thematik der oralen Antikoagulation und dem Leben mit dieser zur Verfügung.

Der Sonntag neigt sich nun dem Ende und ich wünsche Euch allen eine angenehme Woche, vor allem aber schöneres Wetter und eine gute Gerinnung.

Mit freundlichen Grüßen
Euer

Markus Patten
Meldung vom: 2013-05-24:

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
Liebe Freunde und Interessenten,

Zum Wochenende hin freue ich mich Euch verkünden zu können, dass nun auch die grafische Darstellung der INR-Historie, vollbracht ist. Wie in den vorangegangenen Nachrichten schon berichtet, ist diese in der Installationsanwendung fester Bestandteil gewesen. Klar – bei einer umfangreichen Historie sieht man vor lauter Zahlen das Wesentliche nicht mehr… der sprichwörtliche Wald, welchen man vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Eine Grafik sagt da dann doch oftmals mehr aus – vor allem in einer bedeutend kürzeren Zeit.

grafische Darstellung der Historie

Kurz ein paar Erläuterungen zur Darstellungsweise:

  • Die Orientierung in der Grafik erfolgt von links nach rechts, wobei die aktuellsten Werte links stehen und nach rechts älter werden.
  • Die rot dargestellte Kurve zeigt die hinterlegten INR-Werte an, die zugehörige Skala findet Ihr auf der linken Seite.
  • Die blaue Kurve zeigt die entsprechend vorgeschlagene Wochendosis an.
  • Die grüne Kurve stellt die Entwicklung der durchschnittlichen Wochendosierung an. Hier könnt Ihr dann ggf. auch erkennen, in wie weit sich Eure Dosierung in der vergangenen Zeit entwickelt hat.
  • Die Skala für die Wochendosis und die durchschnittliche Wochendosis findet Ihr auf der rechten Seite des Diagramms.

Praktisch hierbei ist, dass Ihr Euch, mit einem Rechtsklick in der Grafik, bzw. in Eurer Historie, die Grafik auch in einem gesonderten Fenster darstellen lassen oder lokal speichern könnt. Achtet bitte bei der Speicherung den Bildtyp entsprechend mit anzugeben - vorzugsweise als portable network graphics (PNG).

Eine weitere grafische Ergänzung findet Ihr auf Eurer Statistikseite. Hier habe ich Euch neben den Zahlen noch ein kummuliertes Balkendiagramm eingefügt, welches Euch

  • in seiner Gesamtheit die Anzahl aller Messungen anzeigt,
  • im oberen Teil die Anzahl der Messungen anzeigt, welche oberhalb Eures therapeutischen Zielbereiches lagen,
  • im mittleren Zeil die Messungen, welche im Zielbereich lagen und
  • im unteren Teil die Anzahl der Messungen, welche entsprechend unterhalb Eures therapeutischen Zielbereiches auskamen.

Klar sollte hier jedem sein, dass, wenn keine Messungen in den betreffenden Bereichen sind, der entsprechende Teil natürlich ausbleibt. Näheres könnt Ihr dann den Zahlenangaben der Statistik entnehmen und auf das Balkendiagramm übertragen. Und auch dieses Balkendiagramm kann entsprechend auf Euren Rechnern lokal gespeichert werden.

Ich hoffe Euch mit dieser Erweiterung des INR-Management-System online die Nutzung zu erleichtern und Euch einen besseren Überblick zu ermöglichen. Nun bleibt mir vorerst nichts anderes übrig als Euch allen ein schönes und erholsames Wochenende zu wünschen, was ich hiermit getan haben will.

Mit freundlichen Grüßen
Euer

Markus Patten
Meldung vom: 2013-05-22:

mechanische HerzklappeLiebe INR-Management-System online-Gemeinde
liebe Freunde und Interessenten,

ich danke vielmals für die positiven Rückmeldungen hinsichtlich der implementierten Statistik. Auch die Anregungen hinsichtlich einer grafischen Darstellung in der Historie rennt mir mehr oder minder schon seit Beginn im Kopf umher... in der lokal zu installierenden Version des INR-Management-System hatte ich diese ja bereits mit eingebunden. Leider haben mir bisher die Möglichkeiten gefehlt dieses online einzubringen - aber ich arbeite daran, denn auch ich vertrete die Ansicht, dass Bilder oftmals mehr sagen als eine Vielzahl an Werten und Zahlen.

Auch kam im Gästebuch die berechtigte Frage nach einer Handy-App des INR-Management-System online auf. Doch hier muss ich um Verständnis bitten, dass ich hier ganz klar an die Grenzen meiner Möglichkeiten stoße und daher auch in absehbarer Zukunft die Wahrscheinlichkeit einer App mehr als gering sein wird. Mein Ziel ist es Euch diese Plattform, so lange es nur irgendwie möglich sein wird, kostenlos zur Verfügung zu stellen. Da ich selber absolut keinerlei Kenntnisse im Bereich der App-Entwicklung habe, müsste ich diese in Auftrag geben was eine Menge Geld kosten würde. Da aber das INR-Management-System online über jedes web-fähige Handy abruf- und nutzbar ist, sehe ich hier im Augenblick also nicht die Relevanz die App-Entwicklung in Auftrag zu geben. Ich danke vielmals für Euer Verständnis diesbezüglich.

Unter den Herz-Infos findet Ihr den neuen Beitrag "Was sind die Unterschiede zwischen einer künstlichen Herzklappe und einer Bioprothese?" und ich hoffe auch diese Thematik halbwegs verständlich vermittelt zu haben.

Euch allen noch eine angenehme Woche und gute Werte.

Mit freundlichen Grüßen
Euer

Markus Patten
Meldung vom: 2013-05-19:

Neues Menü für Nutzer des INR-Management-System online

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde, liebe Interessenten,

Es ist vollbracht! Für die angemeldeten Nutzer des INR-Management-System online gibt es die lang versprochene Änderung - die persönliche Statistik. Entsprechend ist, wie der dem Bild zu entnehmen ist, der Punkt "Abmelden" um eine Position nach rechts gerückt und hat Platz für die neue Statistik-Funktion gemacht. Diese kann somit direkt über das Hauptmenü und ohne langes Suchen aufgerufen werden.

Inhalt der Nutzerstatistik

Nun, was biete die Statistik? Diese zeigt Euch, wie im Bild dargestellt, Euren individuellen, therapeutischen Zielbereich, die Anzahl der Messungen unterhalb sowie die Anzahl der Messungen, welche oberhalb des therapeutischen Zielbereichs lagen. Entsprechend natürlich auch die Anzahl jener INR-Kontrollmessungen, welche innerhalb Eures Zielbereiches liegen sowie die daraus resultierende Zielbereichstreue in Prozent.

Bitte beachtet jedoch hierbei, dass die Zielbereichstreue nicht bereinigt ist. Heißt, sollte Eure erste Messung bereits außerhalb Eures therapeutischen Zielbereichs gelegen haben, so schlägt sich diese entsprechend in den Werten nieder - unabhängig davon, dass die Dosierung hier nicht über das INR-Management-System online erfolgt ist.

Wir hoffen Euch so einen besseren Überblick über Eure Gesamtsituation geben zu können und so zu einer besseren Akzeptanz der Lebenssituation und natürlich des INR-Management-System online beitragen zu können. Vor allem habt Ihr so die Möglichkeit den Erfolg der INR-Management-System online-Nutzung zu messen. Denn wie bereits berichtet - bei einer INR-Einstellung über den Hausarzt wird in der Regel eine Zielbereichstreue von etwa 40% bis 50%, im Rahmen der INR-Selbstbestimmung ohne Nutzung des INR-Management-System online immerhin schon eine übliche Zielbereichstreue von bis zu 70% erreicht.

Wir wünschen Euch weiterhin gute Gerinnungswerte und noch einen schönen Pfingstmontag

Mit freundlichen Grüßen
Euer

Markus Patten
Meldung vom: 2013-05-18:

Liebe Freunde,

in der Rubrik Herz-Infos habe ich ja Euch bereits diverse Fragen zum Herzen und dessen Leistung beantwortet - ich hoffe, dieses in recht verständlicher Form. Bisherige Fragen waren...
Wie oft schlägt ein Herz im Leben?
Wieviel Liter Blut pumpt das menschliche Herz?
Wie arbeitet unser Herz?

Als neues Thema habe ich mich der Frage "Was versteht man unter einer Aortenklappeninsuffizienz?" gewidmet. Schaut mal vorbei. Und sollte Euch eine Frage unter den Fingernägeln brennen, dann lasst mich diese wissen. Gerne werde ich versuchen Euch diese in verständlicher Form zu beantworten.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und allzeit gute Gerinnungswerte.

Mit freundlichen Grüßen
Euer

Markus Patten
Meldung vom: 2013-05-12:

Liebe Freunde und Interessenten,
liebe INR-Management-System online-Gemeinde,

Seit nun fast 13 Wochen gibt es das INR-Management-System online für die breite Masse und wir freuen uns nach wie vor über das rege Interesse und den entsprechenden Zuwachs. Mittlerweile zählen 198 Mitglieder zu unserer Gemeinde. Mit 1257 Messwerten haben wir inzwischen auch eine recht aussagekräftige und positive Bilanz ziehen können. Die bereinigte Zielbereichstreue beträgt sage und schreibe 98.76% ist ist um diesen Wert auch nahezu konstant. Ein Ergebnis, mit dem wir selber nicht gerechnet haben. Meine eigenen Werte spielen hier inzwischen auch nur noch, mit einem Anteil von 4.93%, eine relativ untergeordnete Rolle.

Auch freuen wir uns über die durchweg positiven Rückmeldungen im Gästebuch. Für die damit zum Ausdruck gebrachte Anerkennung und die sehr motivierenden Worte möchten wir uns an dieser Stelle auch recht herzlich bedanken.

Auch arbeiten wir weiterhin an dem Großziel der Evaluierung des INR-Management-System online und der daraus resultierenden offiziellen Anwendung über Krankenkassen, Ärzte und Kliniken. Selbstverständlich gilt jedoch hier weiterhin der Passus der allgemeinen Nutzungsbedingungen, dass die Nutzung des INR-Management-System online für Sie absolut kostenlos bleiben wird. Wir werden Ihnen gegenüber keinerlei Kosten erheben. Dieses Versprechen bleibt beständig.

Eine weiter Änderung, an der wer aktuell arbeiten, ist die Handhabung von Datums- und Wertangaben. Diese versuchen wir zu überarbeiten und entsprechende Fehleingaben abzufangen. Bedingt der vielzähligen individuellen Systemeinstellungen, hinsichtlich der Spracheinstellungen auf Ihren Rechnern, und den Vorgaben der Datenbanken, gestaltet sich dieses jedoch als nicht so einfach. Wir arbeiten daran! An dieser Stelle bedanken wir uns jedoch für Ihre gezeigte Geduld und Akzeptanz hinsichtlich der aktuellen Vorgaben.

Wir wünschen Ihnen allen einen schönen Sonntag und, den teilnehmenden Müttern, gratulieren wir an dieser Stelle zum heutigen Muttertag. Lassen Sie sich alle verwöhnen und genießen das doch hoffentlich schöne Wetter.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Hunsrück
Euer

Markus Patten
Meldung vom: 2013-05-05:

Liebe Freunde und Interessenten,
liebe Nutzer des INR-Management-System online

In den letzten Tagen häufen sich die Fragen über das Anlegen einer Historie. Auch haben wir in den vergangenen Tagen mehrfach Datumsfehleinträge korrigiert.

Daher hier eine kurze Erläuterung über die Funktionsweise des INR-Management System online zum besseren Verständnis und zum Anlegen einer Historie.

Wenn Ihr Messungen durchführt könnt Ihr Euch ja gleich, wenn die Werte nicht zu sehr abweichen, für mehrere Wochen angeben lassen. Wenn Ihr also heute z.B. Euch die Dosierungsvorschläge für die nächsten 4 Wochen angeben lasst und nächste Woche dann doch eine Kontrollmessung durchführt werden die Einträge, welche nach nächster Woche liegen überschrieben, bzw. gelöscht.

Wenn Ihr also neu seid und eine Historie anlegen wollt, dann fangt bitte mit der ältesten Messung an und arbeitet Euch dann bis zum aktuellen Datum vor.

Solltet Ihr mal bei einer Messwerteingabe das Datum versehentlich vergessen haben, so wird als Datum 0000-00-00 eingetragen und alle Einträge gelöscht. Aber keine Panik - da wir eine tägliche Datensicherung durchführen sind die Daten keineswegs verloren und Ihr müsst Euch nicht die Mühe machen nochmal alles neu einzugeben. Schickt uns dann einfach eine Email - wir werden Eure Daten dann umgehend reproduzieren und Euch wieder zur Verfügung stellen. Solltet Ihr Probleme mit dem Anlegen einer Historie haben so könnt Ihr uns auch gerne die Daten per Email zukommen lassen (z.B. Auszug aus Eurem Gerinnungsausweis), wir legen Ihnen diese dann gerne an.

Wir wünschen Euch weiterhin gute Werte und einen schönen Sonntag.

Mit freundlichen Grüßen
Euer

Markus Patten
Meldung vom: 2013-05-04:

Meine Lieben Freunde und Interessenten,

es hat sich geringfügig etwas am Layout getan - aber das habt Ihr sicherlich schon festgestellt.

1. Änderung: Im Kopfbereich der Seite habe ich mir erlaubt das Favicon, welches Ihr in der Registerkarte oben seht, mit in den Header der Seite einzuarbeiten... also nur rein was für die Optik und nichts weltbewegendes.

2. Änderung: Ich habe die Seite "Informationen" ergänzt. Wie Ihr im Menü nun nur unschwer erkennen könnt ist dort ein Menüpunkt hinzugekommen. Alles was Ihr bisher unter "Informationen" finden konntet, findet Ihr zukünftig unter dem Punkt "INR-Infos". Gleich daneben findet Ihr als Ergänzung nun den Menüpunkt "Herz-Infos". Hier werde ich nach und nach Informationen rund um das Thema Herz, Funktionsweise und Leistung des Herzens, aber auch Herzerkrankungen berichten.

Vielen wird oftmals erst bewusst, was unser Herz im Leben leistet, wenn sie erfahren, dass Ihr Herz - der Motor des Lebens - nicht mehr so kann wie man es sich wünscht. Ganz ehrlich - auch ich hatte mir früher darüber keine Gedanken gemacht. Und wenn Ihr ehrlich zu Euch selber seid, können nur die Wenigsten diesem widersprechen. Aber keine Sorge - ich will und werde Euch keine Moralpredigt halten denn, wie gesagt, ich war früher nicht anders.

In den rund 1¾ Jahren, in denen ich einer klaren Diagnose hinterher rannte, hatte ich mich auch ausgiebig mit dem Herzen als solches befasst und wurde mir dann nach und nach dem Leistungsvermögen unseres Herzens bewusst. Diese Erfahrungen und dieses Wissen möchte ich auf dieser Seite mit Euch teilen.

Solltet Ihr selber eine Frage haben, zu der Euch noch niemand eine "verständliche" Antwort gegeben habt, so stellt mir diese bitte. Gerne will ich versuchen diese dann mit einzubringen und so verständlich zu beantworten, dass man nicht erst Medizin studiert haben muss.

Ich denke, dass je mehr man über das Herz weiß und versteht was dieses Leistet und wie es diese leistet, umso respektvoller gehen wir damit dann vielleicht auch um... und auch mit unserer Erkrankung. Denn vergesst bitte nie - wie haben nur das eine Herz.

Mit freundlichen Grüßen
Euer

Markus Patten
Meldung vom: 2013-04-26:

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Interessenten, liebe Freunde,

wir freuen uns nach wie vor über die doch sehr positive Resonanz, die vielen Feedbacks und das hohe Interesse. Mittlerweile können wir uns auf knapp 160 Mitglieder und fast 900 Messwerte freuen.

Eine erste Grobauswertung zeigt, dass das INR-Management-System online bei den bisherig angemeldeten Nutzern zur Anwendung kommen kann. Die Zielbereichstreue liegt aktuell bei einem Schnitt von 98,73% auf die Gesamtnutzer bezogen. Ein Ergebnis, welches wir uns selber nicht gewagt haben auch nur davon zu träumen. Es gab vereinzelte kleinere Ausreißer wo der ein oder andere Nutzer jedoch im Gästebuch zu verstehen gab, dass diese auf die Einnahme anderer Medikamente, wie z.B. Antibiotikum zurück zu führen sind.

Ebenfalls ersichtlich ist, dass der Großteil mit einer bereits guten Grundeinstellung zu uns kam und die anfänglich angegebene Wochendurchschnittsdosis nur minimal angepasst werden musste. Bei einem kleineren Teil der Nutzer ist jedoch zu erkennen, dass die angegebene Wochendosis durchaus zu hoch oder zu niedrig angesetzt war, was dazu führte, dass die Gerinnungswerte sich entsprechend in der Mehrheit im oberen, bzw. unteren Zielbereich ansammelten. Aber keine Sorge, das INR-Management-System online erkennt dieses und wird die anzusetzende Wochenerhaltungsdosis entsprechend nach und nach anpassen und korrigieren. Somit sollte auch dieser Teil der Nutzer dann zukünftig sich im therapeutischen Mittelbereich einpendeln.

Und nochmals ein Hinweis für alle Interessenten und die, die sich gerade neu registriert haben oder die Registrierung in Kürze vornehmen wollen. Leider können wir es nicht vermeiden, dass die Bestätigungsemail der Registrierung und weitere Informationen im Rahmen der Registrierung dann bei Euch im Spam-Ordner landen. Daher die Bitte, solltet Ihr keine Bestätigungsemail im Posteingang vorfinden - prüft dann bitte auch den Spam-Ordner und schaltet ggf. die Domain @inr-management-system.eu für zukünftige Emails frei, damit diese dann nicht mehr im Spam-Ordner landen. Da wir aktuell den ein oder anderen registrierten Nutzer haben, der nach seiner Registrierung nicht mehr tätig wurde, bzw. uns den Legitimationsnachweis nicht hat zukommen lassen, möchten wir ebenso bitten hier explizit den Spam-Ordner zu prüfen. Sollte es hier Probleme geben stehen wir Euch gerne auch per Email an kontakt@inr-management-system.eu zur Verfügung. Also, einfach melden. Es wird jede Anfrage beantwortet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Euer

Markus Patten
Meldung vom: 2013-04-19:

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
Liebe Interessenten und Neulinge,

bitte beachten Sie, dass Sie nach der Registrierung eine Email erhalten. Im Einzelfall kann es jedoch leider vorkommen, dass diese Email durch Ihre Spam-Filter gefiltert wird und im Spam-Ordner endet. Prüfen Sie daher bitte nach der Registrierung ggf. auch diesen Ordner und geben die Domain inr-management-system.eu frei um sicherzustellen, dass Sie auch die Antworten auf evtl. gestellte Anfrage zeitnah erhalten.

Nach erfolgter Registrierung und Zusendung des Schulungsnachweises erhalten Sie zudem per Email auch die Zugangsdaten um sich anmelden und das INR-Management-System online nutzen zu können.

Für weitere Fragen und bei Problemen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. In diesem Zusammenhang bitten wir jedoch zu berücksichtigen, dass wir diese Plattform nebenberuflich betreiben und daher nicht immer in der Lage sind binnen weniger Minuten zu antworten. Wir versichern Ihnen jedoch, dass jede Anfrage schnellst möglich beantwortet wird.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Patten


Meldung vom: 2013-04-06:

Anpassung der Dosisverteilung

Diagramm über die Anpassung des Verteilungsschlüssels

Das Vorliegen einer Vielzahl an ersten Mess- und Dosierungswerten haben wir zum Anlass genommen und eine erste Anpassung der Algorithmen vorgenommen. Der Algorithmus zur Bestimmung der Gesamtwochendosis blieb hiervon jedoch unberührt! Es wurde nur der Algorithmus zur Verteilung der Wochendosis auf die einzelnen Tage umgeschlüsselt. Dadurch wird erreicht, dass eine nahezu lineare Verteilung der Wochendosis unter Berücksichtigung der Korrekturstufe erfolgt. Weiter wurde das Ziel darauf gesetzt, dass die Korrektur in den ersten 2-3 Tagen stattfindet und die restlichen Wochentage dann auf Niveau der erforderlichen Tageserhaltungsdosierung erfolgt. Somit soll erreicht werden, dass die Messwerte zukünftig weniger um den therapeutischen Mittelwert schwanken und stabiler werden.

Wir hoffen auf diese Weise eine noch bessere Kontinuität der Zielbereichstreue erreichen zu können.


Meldung vom: 2013-04-05:

Warum INR-Management-System online? INR-Historie mit über 93% Zielbereichstreue

INR-Historie mit 109 Kontrollmessungen und einer Zielbereichstreue von über 93%

Um die Funktionalität des INR-Management-System online zu verdeutlichen sehen Sie die Historie über den Zeitraum von über 2 Jahren. Wie dargestellt wurde eine Zielbereichstreue von über 93%, bei 109 Messungen, erreicht. Im gestrigen Bericht über die Vergleiche der INR-Bestimmungsverfahrenwurde dargelegt, dass die Unterschiede zwischen dem praxisbezogenem und der INR-Selbstbestimmung schon nicht unerheblich sind - eine deutliche Verbesserung und/oder Ergänzung der INR-Selbstkontrolle wird durch das INR-Management-System online angeboten. Die einzelnen Werte außerhalb des therapeutischen Zielbereichs sind auf Erkrankungen wie grippale Infekte und die damit verbundenen zusätzlichen Medikamenteneinnahmen zurück zu führen. Grundlegend ist eine erhebliche Verbesserung der Therapie nachvollziehbar. Zudem wurde, unter Anwendung des INR-Management-System online die durchschnittliche Erhaltungsdosis bei mir um über 1 Tablette reduziert was zu dem zu einem besseren allgemeinen Wohlbefinden führt. Warum soll man den Körper auch unnötig mit Medikamenten belasten? So viel wie nötig - so wenig wie möglich. Für Fragen zur Funktionsweise stehen wir Ihnen gerne unter kontakt@inr-management-system.eu zur Verfügung.


Meldung vom: 2013-04-04:

Warum INR-Management-System online? INR-Kontrollverfahren im Vergleich

Zielbereichstreue der INR-Kontrollverfahren im Vergleich

Sehen Sie hier den direkten Vergleich der Zielbereichstreue bei den unterschiedlichen Vorgehensweisen im Rahmen der INR-Kontrolle. Während bei der herkömmlichen Einstellung über den Hausarzt nur eine durchschnittliche Zielbereichstreue von 50% erreicht wird, in der die INR-Werte innerhalb des individuell festgelegten therapeutischen Zielbereiches liegen, werden bei der Anwendung des INR-Selbstmanagements immerhin schon rund 70% der Messwerte innerhalb des therapeutischen Zielbereichs erzielt. Mittels Anwendung des INR-Management-System online besteht die Möglichkeit die Zielbereichstreue auf über 90% zu erhöhen und so die Risiken von Embolien, Thrombosen und inneren Blutungen, sowie deren Folgen, massiv zu verringern.







Meldung vom: 2013-03-29:

Meine Lieben Freunde und Nutzer,

wir wünschen Euch allen ein schönes Osterfest und viel Spaß wenn Euren Kleinen die bunten Eier im Garten suchen.

Allzeit gute INR-Werte und alles Gute

Herzlichst
Euer

Markus Patten


Meldung vom: 2013-03-24:

Hallo liebe INR-Management-System online-Gemeinde,

bedauerlicher Weise kam es bei dem heutigen Update zu einer Störung, weshalb nicht alle Dateien ordnungsgemäß übertragen wurden. Dies hatte zur Folge, dass es zu einem kurzfristigen Teilausfall des Systems kam. Im Einzelnen betraf dieses jedoch nur die Seite zur Änderung der hinterlegten Stammdaten. Die Auswertung und Anzeige der Dosierungsvorschläge war hiervon in keiner Weise betroffen! Wir bitten die Störung dennoch vielmals zu entschuldigen und danken vielmals für Euer Verständnis.

Die Störung wurde mittlerweile behoben womit das INR-Management-System online wieder vollumfänglich und uneingeschränkt zur Verfügung steht. Solltet Ihr dennoch einen Fehler feststellen danken wir vielmals für eine kurze Information Ihrerseits.

Mit freundlichen Grüßen
Euer

Markus Patten


Meldung vom: 2013-03-20:

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,
liebe Freunde,

heute feiert das INR-Management-System online einen ersten kleinen Geburtstag - heute vor einem Monat war das go-live des INR-Management-System online. Ja - bereits einen Monat gibt es uns.

Und für uns vollkommen unerwartet und überraschend ist die Resonanz. Bereits heute, nach einem Monat, können wir uns über 89 Nutzer und bereits über 200 registrierten Messungen freuen. An dieser Stelle danken wir Euch allen für Euer entgegengebrachtes Vertrauen. Und genauso danken wir Euch vielmals für die zahlreichen Einträge im Gästebuch. Was wäre das INR-Management-System online ohne Euch und ohne Eure Rückmeldungen? Nichts! Denn ohne Euch und ohne Eure Rückmeldungen würden wir niemals erfahren, ob der entwickelte Algorithmus auf die Masse übertragbar ist.

Mit ganz viel Zurückhaltung und Vorsicht wollen wir ein erstes Fazit verkünden...
Auch wenn die Meldungen im Gästebuch bis Dato durchweg positiv sind, so möchten wir an dieser Stelle anmerken, dass der Großteil der bisher registrierten Nutzer zum aktuellen Zeitpunkt im Schnitt nur 1 oder 2 Wiederholungsmessungen eingetragen hat. Dies resultiert aus der bisher kurzen Live-Phase des INR-Management-System online und der zum Teil erst kürzlich erfolgten Registrierungen. Auch wenn bisher alle Werte innerhalb der individuellen therapeutischen Zielbereiche lagen, gilt es hier die Zeit abzuwarten ob diese auch in der Zukunft eingehalten werden. Nicht berücksichtigen darf man hier natürlich die Erstmessungen, da diese noch auf dem jeweiligen Dosierungsverhalten vor der Zeit des INR-Management-System online zurück zu führen sind. Aber nichts desto trotz sind wir diesbezüglich sehr zuversichtlich.

Wir wünschen Euch auch für die kommenden Wochen und Monate zielgenaue INR-Werte. Und denkt daran - solltet Ihr Fragen, Anregungen oder Kritik haben so lasst uns diese wissen, schickt uns einfach eine Email an kontakt@inr-management-system.eu - es wird jede Email beantwortet.

Wir danken Euch und wünschen Euch alles Gute.

Herzlichst
Euer

Markus Patten


Meldung vom: 2013-03-04:

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde

wie wir feststellen konnten, hat ein Großteil der nun 23 Nutzer bereits die ersten Wiederholungsmessungen durchgeführt. Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns hierzu bereits ein erstes Feedback zukommen lassen könntet. Hier interessiert uns natürlich insbesondere ob Ihr dem Dosierungsvorschlag gefolgt seid und wie die damit erzielten Werte gewesen sind.

Weiter würde uns natürlich interessieren wie die Qualität der vorgeschlagenen Dosierungen sind, in wie weit diese von Euren Vorstellungen und den sonst von Euch üblich angesetzten Dosierungen abweichen. Auch wenn Euch hier eine adäquate Aussage im Augenblick noch schwer fallen sollte, so soll diese ja nicht gleich in Stein gemeisselt werden. Wir versuchen lediglich so früh wie möglich das INR-Management-System online auf Eure Bedürfnisse anzupassen und Euch eine möglichst optimale Dosierung vorschlagen zu können.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für Eure Unterstützung und wünschen Euch eine angenehme Woche und weiterhin viel Erfolg.

Herzlichst
Euer

Markus Patten


Meldung vom: 2013-03-01:

Liebe INR-Management-System online-Gemeinde,

wir freuen uns sehr über die bisher gezeigte Resonanz und die doch überaus positive Teilnahme am INR-Management-System online. Das go-live des INR-Management-System online erfolgte am 20. Februar 2013, heute konnten wir erfreulicherweise das 20. Mitglied freischalten. Wir möchten an dieser Stelle doch jedes Mitglied herzlich Willkommen heißen.

Wir wünschen Ihnen allen an dieser Stelle den selben positiven Erfolg, wie ihn der Entwickler des INR-Management-System online, Markus Patten, erfahren durfte.

Bitte denken Sie daran - wann immer Sie Fragen oder Probleme, Lob, Kritik oder Anregungen haben, lassen Sie uns dieses wissen. Entweder durch einen Eintrag in unserem Gästebuch oder per Email an kontakt@inr-management-system.eu . Wir danken Ihnen vielmals.


Meldung vom: 2013-02-26:

Liebe INR-Management-System online-Nutzer,

wie angekündigt wurden alle relevanten Seiten und die Nutzungsbedingungen für das INR-Management-System online, hinsichtlich der Registrierungsvorgaben, beziehungsweise der Nachweiserbringung, angepasst. Auch die Nutzungsbedingungen, welche im Registrierungsbereich zum Herunterladen im PDF-Format zur Verfügung stehen, wurden entsprechend geändert.

Wir freuen uns insgesamt über die bisherige Resonanz und die vielen Kommentare im Gästebuch. Auch sehr überrascht sind wir über die doch vielen Registrierungen und wir würden uns freuen, wenn das auch zukünftig so weiter gehen wird.

Bitte nicht über den plötzlichen Anstieg der angezeigten Messungen in der Statistikanzeige oben wundern - um den Lerneffekt des INR-Management-System online nutzen zu können, habe ich meine eigene Historie des vergangenen Jahres eingefügt, denn ich selber habe bis Dato mit der 32-bit-Anwendung als Installationsprogramm (INR-Management-System 2011) gearbeitet. Zukünftig werde ich jedoch auch über das INR-Management-System online meine Werte überwachen und die Dosierung festlegen.

Auch Sie können Sie selbstverständlich eine Historie anlegen um so dem INR-Management-System online die Möglichkeit zu geben "Sie kennen zu lernen". Außerdem hat dies den nützlichen Effekt, dass Sie direkt auf einen Blick sehen können, wie sich Ihre aktuellen Werte gegenüber den vergangenen Werten verändern. Sollten Sie sich eine Historie anlegen wollen, beachten Sie bitte, dass Sie mit dem ältesten Wert beginnen und dann die Folgewerte in chronologischer Reihenfolge eingeben müssen.

Sollten Sie hierzu Fragen haben, können Sie uns gerne auch per Email an kontakt@inr-management-system.eu kontaktieren.


Meldung vom: 2013-02-24:

Liebe INR-Management-System online Gemeinde,

ab sofort könnt Ihr auf dieser Seite oben die Anzahl der freigeschalteten Nutzer, sowie die Anzahl der bisher durchgeführten Messungen sehen. Zukünftig werden wir hier dann auch eine prozentuale Auswertung der Messwerte, welche innerhalb der individuellen therapeutischen Zielbereiche lagen, anzeigen. Da aktuell jedoch die Messwerte ausschließlich noch aus der Zeit stammen bevor das INR-Management-System online aktiv wurde, würde dieses, wenn auch zu unseren Gunsten, die Werte schönen. Da wir uns jedoch nicht mit "fremden Federn" schmücken wollen, bitten wir um Verständnis, dass diese prozentuale Auswertung noch einen Augenblick auf sich warten lassen muss. Sobald diese implementiert wird, werden wir Euch hier auf dieser Seite darüber informieren.

Wir hoffen auf diese Weise Euch ein wenig Transparenz über die Funktionsfähigkeit des Algorithmus und die Präzision der Dosierungsvorschläge darstellen zu können.

Solltet Ihr selber noch Wünsche oder Anregungen über die Angabe von speziellen Auswertungen haben, so könnt Ihr uns diese gerne mitteilen. Insofern es uns möglich ist diese umzusetzen, werden wir dieses gerne tun. Bitte beachtet jedoch, dass wir keine professionellen Web-Designer sind, uns alles selber angeeignet haben und so wird gewiss der Punkt kommen, an dem wir an unsere Grenzen stoßen werden.

Nur der Verzicht auf professionelle Programmierer ermöglicht es uns Euch diesen Service und diese Plattform kostenlos anbieten zu können - und so soll und wird es auch zukünftig bleiben. Wir möchten uns an dieser Stelle schon einmal vorab für Ihr Verständnis bedanken


Meldung vom: 2013-02-23:

Das INR-Management-System online ist nun den 3. Tag aktiv und wir freuen uns die ersten 3 Nutzer begrüßen zu dürfen. Wir danken Ihnen vielmals für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung! Ebenso würden wir uns dann über ein baldiges Feedback, bezüglich der Verwertbarkeit der Dosierungsvorschläge und der Handhabung des INR-Management-System online, freuen.

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und geben uns die Möglichkeit das INR-Management-System online zu verbessern, das System auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit den anderen, und vielleicht zukünftigen, Nutzern und hinterlassen ein kurzes Statement im Gästebuch.

Und wir würden uns freuen, wenn die noch kleine INR-Management-System-Gemeinde weiter wächst. Also, schenken auch Sie uns Ihr Vertrauen.


Meldung vom: 2013-02-23:

Liebe INR-Management-System-Gemeinde,
liebe Interessenten,

der Interessent "MöchteGerneMitmachen" hat im Gästebuch einen sehr netten und berechtigten Hinweis, bezüglich der Registrierungsvorgaben, hinterlassen, für den wir uns recht herzlich bedanken und an dieser Stelle auch gleich aufgreifen wollen.

In der Tat mag es sehr vielen Leuten wie ihm ergangen sein... man hat die Schulung absolviert, die Verordnung vom behandelnden Arzt gemeinsam mit der Schulungsbescheinigung bei der Krankenkasse abgegeben, ohne sich zuvor eine Kopie von den Unterlagen angefertigt zu haben. Da stellt sich berechtigter Weise die Frage, wie man sich dann hier registrieren soll.

Aus dieser Überlegung heraus können wir in diesem Fall nachfolgendes Vorgehen anbieten

  1. Sie registrieren sich wie gehabt
  2. Sie lassen uns auf die Email, welche Sie erhalten, als Antwort ein Bild zukommen auf dem Ihr Personalausweis (Vorderseite), Ihr Gerinnungsmonitor und Ihr Gerinnungsausweis gemeinsam abgebildet sind.
  3. Die Personalausweisnummer dürfen Sie ausschwärzen, bzw. unkenntlich machen!
  4. Der Name und das Geburtsdatum sind für uns nur relevant und sollten sowohl auf dem Personalausweis, als auch auf dem Gerinnungsausweis erkenntlich sein.

Wir hoffen mit dieser Maßnahme eine Alternative zum Schulungsnachweis anbieten zu können und so die Nutzung des INR-Management-System online einer Vielzahl Interessierter zugänglich machen zu können. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir auf jeden Fall mindestens diesen Nachweis benötigen um einen Missbrauch zu verhindern.

Die Anpassungen der Vorgaben, beziehungsweise der Voraussetzungen werden in Kürze auf den relevanten Seiten und den Nutzungsbedingungen aktualisiert werden.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Patten


Meldung vom: 2013-02-20:

Herzlich Willkommen zum INR-Management-System online

Ab heute steht Ihnen das INR-Management-System online hier kostenlos zur Verfügung. Das Besondere am INR-Management-System ist, dass es in der Bundesrepublik Deutschland kein vergleichbares System gibt, weder im Internet, noch in den Praxen und Kliniken. Dies hat zur Folge, dass die Festlegung der Dosierung blutgerinnungshemmender Medikamente per Bauchgefühl erfolgt. Oftmals mit fatalen Folgen, denn die Krankenkassen zahlen jährlich über 8 Milliarden Euro nur für die Behandlung der Folgen, welche durch eine Über- oder Unterdosierung verursacht wurden.

Mittels Anwendung des INR-Management-Systems soll die optimale Dosierung der blutgerinnungshemmenden Medikamente ermittelt werden und auf eine ¼-Tablette genau optimal verteilt werden.

Überzeugen auch Sie sich von den Vorzügen des INR-Management-System online - melden Sie sich an! Wir versichern Ihnen, dass die Nutzung jetzt und in Zukunft für Sie kostenlos bleibt - es gibt keine versteckten Kosten und Ihre Daten werden, entsprechend den Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes vertrauenswürdig behandelt.



Wir würden uns freuen Sie im Kreise der INR-Management-System online Gemeinde begrüßen zu dürfen.

Herzlichst
Ihr

Markus Patten